Bei großartiger
Fotografie geht es um Gefühlstiefe, nicht um Schärfentiefe.

John Dooley (*1949)

Warum ich fotografiere?

Schon von klein auf habe ich Fotos von meiner Familie und unseren Tieren gemacht. Mein Vater ist Maler und hat mein Unterbewusstsein schon früh mit verschiedenen Perspektiven und Blicken vertraut gemacht. Meine Mutter war von Beruf Fotolaborantin und ich durfte gemeinsam mit ihr Fotos entwickeln, habe die Ausschnitte gewählt und war jedes mal aufs Neue fasziniert davon, wie ein Bild entsteht.

Das Wichtigste bei meiner Arbeit ist mir jedoch, dass ich zu meinen Modellen – egal ob alt oder jung – schnell einen "guten Draht" herstellen kann. Und das ist am Ende bei den Fotos deutlich sichtbar.

olivergrafie_home

Ich hab mal
meine Söhne gefragt:

Sie sagten, dass ich voll coole Fotos mache,
die nicht verschwommen 
und so schön hell sind.

 

Den richtigen Moment einfangen.

Egal ob bei Shootings in Kindergärten oder
Gemeinschaftseinrichtungen, bei Familienbildern, bei Aufnahmen von tierischen Freunden,
als Hochzeitsfotograf, bei Familienfesten oder sonstigen Veranstaltungen.